Immer gut angezogen mit der Jeans Tipps & Tricks

Immer gut angezogen mit der Jeans


Einst von Levi Strauss als die haltbarste Arbeitshose entwickelt, hat sich die Denim Jeans längst zum Style-Highlight für alle Gelegenheiten entwickelt. So unterschiedlich wie sie sind, vom verwaschenen Stoff über das typische originale True-Blue bis hin zur zerlöcherten Jeans – nicht jeder kann sich auch mit jedem Modell anfreunden.

The Cutting Edge – auf den Schnitt kommt es an

Und auch nicht jeder Cut steht auch jedem. Selbst wer seine Figurprobleme kennt und sich seiner Problemzonen wohl bewusst ist, findet nicht immer die Jeans mit dem optimalen Schnitt auf Anhieb. Präsident Obama weiß bereits worum es geht, denn er wird ganz besonders kritisch beäugt, wenn er sich in im lässigen ur-amerikanischen Jeans-Look zeigt.

Die Pflege und der Weg aus der Badewanne

Es ist noch gar nicht so lange her, dass sich Teenager mit ihren Jeans in die Badewanne legten – um das Eintragen zu verkürzen. Die vorgewaschenen und „stone-washed“-Modelle von heute sind jedoch weich, anschmiegsam und von der ersten Sekunde an so richtig bequem. Doch die Sache hat auch einen Haken, denn die Haltbarkeit der Jeans ist schon beim Kauf reduziert. Ist sie erst einmal ausgerissen, vergrößern sich Löcher und das Ausfranzen nimmt zu. Jeans sollten, aufgrund ihres fädigen Gewebes, möglichst nicht in den Trockner. Ideal ist, sie flach liegend an der Luft trocknen zu lassen – mit der Innenseite nach außen.

Die Sache mit dem richtigen Hemd

Ist es zu kurz wirkt es zusammen mit der Jeans wie ein Stück aus der eigenen Kinderstube. Ist das Shirt zu lang, verdeckt es den Blick auf das Wichtigste: Das Gesäß, die tollen Ziernähte, die starken Taschen und den super Sitz der Hose. Das ideale Shirt reicht ungefähr bis zur oberen Kante oder aber bis zur Mitte der hinteren Taschen – so beschreibt es jedenfalls Durand Guion, der Leiter für Herrenmode im Kaufhaus Macy´s.

Weiß – aber gut kombiniert

Guion geht sogar noch einen Schritt weiter und empfiehlt den Herren das Tragen von weißen Jeans. Was eigentlich ein No-Go in der Fashion-Szene ist, schaut seiner Meinung nach gut aus – sofern die Jeans nicht mit pastelligen oder schrillen Farben kombiniert wird. Da die Farbe nicht unbedingt schlank macht, dürfen die weißen Jeans ruhig etwas enger sitzen. Zusammen mit einem rustikalen Top sieht das sogar richtig klasse aus.


Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>